Historische Schätze
Familienaufstellungen in der Kunst
Johann Nepomuk Passini, Familienreunion (nach Peter Fendi), Detail, 1835
Erzherzog Franz Ferdinand-Museum, Schloss Artstetten, Niederösterreich; Foto: L. Deinhardstein
Samstag, 20. Juni 2020 14:00 - 15:00
Rundgang
Dom Museum Wien

Geht es in der Psychologie darum, mittels Familienaufstellung Wunden in den Familien sichtbar zu machen, so könnte man „Familienaufstellungen“ für offizielle Familienporträts zugespitzt formuliert als Versuch betrachten, genau dies unter allen Umständen zu verhindern. Welchem Zweck dienen diese Bilder dann? Was will die Familie jeweils hervorgehoben wissen? Ein Rundgang durch die Ausstellung Family Matters, aber auch zu historischen Stammbaum-Darstellungen der Goldschmiedekunst zeigt das Gemeinsame und Unterschiede in den Inszenierungen von Familie.


Keine Anmeldung erforderlich
Kosten:
Erwachsene: Gratis, zzgl. Eintritt* (*ausgenommen Jahreskarten-BesitzerInnen)