Wunden am Dom“ – Rundgang um den Stephansdom mit Dombaumeister Wolfgang Zehetner.

Bilder von Leid und Schmerz sind allgegenwärtig. Nicht nur in der massenmedialen Kommunikation, sondern auch in der Kunst. Denn seelische und körperliche Verwundungen gehören genauso zum Leben wie der Versuch, mit diesen Verletzungen fertig zu werden und sie positiv in die eigene Biografie aufzunehmen. 

Doch auch Bauwerke sind von der Verwundbarkeit nicht ausgenommen: Der Stephansdom trägt die Male seiner jahrhundertelangen Geschichte als Narben auf seiner Haut. Dombaumeister Wolfgang Zehetner kennt wie kein zweiter die Wunden des österreichischen Wahrzeichens. Bei einem Rundgang um den Dom gibt er Einblick in seine tägliche Arbeit mit der historischen Bausubstanz, den Kampf gegen die immer wieder neu geschlagenen Wunden und die Geschichten, die sich um alte Narben ranken.

In der Ausstellung "Zeig mir deine Wunde" ist ein Wasserspeier aus dem Stephansdom zu sehen - eine von mehreren Leihgaben für diese Schau - der den Ausgangspunkt für diesen Rundgang bildet.


** Arch. DI Wolfgang Zehetner ist seit 1993 Dombaumeister der Wiener Stephanskirche. Er ist derzeitiger Vorsitzender der Europäischen Vereinigung der Dombaumeister.


An Donnerstagabenden ist das Dom Museum Wien bis 20 Uhr geöffnet. Einmal im Monat laden wir zu einem DOMerstagabend-Event: Fokusführungen mit KünstlerInnen- und KuratorInnen, Vorträge, Lesungen, Performances und diskursive Veranstaltungen.