Mit einem Glas Wein aus dem Weingut Stift Klosterneuburg wird auf den Feierabend angestoßen gefolgt von einem kurzweiligen Rundgang. 

Abbildungen von Märtyrer_innen sind in der christlichen Bildtradition stark verankert. Der heilige Sebastian gehört zu den beliebtesten Heiligenfiguren der europäischen Kirchen- und Kunstgeschichte. Als er sich zum Christentum bekannte, wurde er dazu verurteilt, von Pfeilen durchbohrt ein qualvolles Martyrium zu erleiden. Der flämische Maler Jan de Beer und der venezianische Bildhauer Giovanni Giuliani erzählen detailfreudig und naturalistisch von dieser Marter. Die Sainte Sébastienne von Louise Bourgeois bildet dagegen eine ikonische Frauenfigur ab, die kopflos flüchtet oder aber entschlossen nach vorne schreitet. Die Pfeile, welche sie treffen, sind symbolisch, nicht naturalistisch gezeichnet, so dass es wohl nicht – oder nicht nur – um einen physischen Angriff geht.

Bei diesem Rundgang stehen Werke der Themenausstellung "Zeig mir deine Wunde" im Vordergrund.