Kunst, Kirche, Gesellschaft
Hrsg. v. Johanna Schwanberg
Essays und Interviews von / mit: Dieter Bogner, Daniela Hammer-Tugendhat, Otto Kapfinger, Michael Viktor Schwarz, Günter Rombold, Friedhelm Mennekes SJ, Gustav Schörghofer SJ, Monika Leisch-Kiesl, Johanna Schwanberg, u.v.a.

Format: 27 x 21 cm
Umfang: 580 Seiten
Zahlr. farb. Abb
Sprache: Deutsch (Englisch)
Verlag: De Gruyter
2017
ISBN: 978-3-11-048249-2
> Buch kaufen

Das Eröffnungsbuch des neuen Dom Museum Wien beleuchtet die Themenbereiche rund um die vielfältigen Sammlungsbestände, das Verhältnis Kunst und Kirche und die architektonische wie inhaltliche Neugestaltung des Hauses. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Gespräche mit ExpertInnen und die visuelle Dokumentation der Werke aus unterschiedlichen Epochen der europäischen Geschichte – vom Mittelalter bis zur Gegenwart - runden den umfangreichen Band ab.
Highlights aus dem Dom Museum Wien
Hrsg. v. Johanna Schwanberg


Format: 22 x 16,5 cm
Umfang: 184 Seiten
Zahlr. farb. Abb
Sprache: Deutsch (Englisch)
Verlag: De Gruyter
2017
ISBN: 978-3-11-048254-6
> Buch kaufen

Dieser Band zeigt einen Auszug aus den vielfältigen kostbaren Kunstschätzen des Dom Museum Wien im Zentrum der Stadt in Text und Bild und bietet den LeserInnen eine spannende Erfahrung – mit formal außergewöhnlichen, inhaltlich vielfältigen, mitunter aber auch rätselhaften Kunstobjekten aus unterschiedlichen Epochen der europäischen Geschichte.
Bilder der Sprache und
Sprache der Bilder


Katalog zur Eröffnungsausstellung
des Dom Museum Wien
Hrsg. von Johanna Schwanberg
Dom Museum Wien 2017
ISBN: 978-3-200-05307-6
Zweisprachig: Deutsch & Englisch
Der Band ist im Museumsshop erhältlich.

Wann beginnt ein Bild ein Bild und ein Text ein Text zu sein? Was unterscheidet und was verbindet diese beiden Medien? Und welche Rolle haben Worte, haben Bilder in der Kulturgeschichte, wenn es um zentrale Fragen der Kunst, des Glaubens und der Gesellschaft geht?

Der Katalog zur ersten Themenausstellung behandelt in fünf Themenbereichen das Verhältnis von Bildlichkeit und Sprachlichkeit.

Ausstellungsansichten dokumentieren den spannenden Dialog, in den kunsthistorische Leihgaben aus internationalen Museen und Sammlungen, Avantgarde-Werke aus der Sammlung Otto Mauer, Arbeiten jüngster Otto-Mauer-PreisträgerInnen sowie Neuankäufe, Schenkungen und künstlerische Interventionen miteinander treten.